A-Team
 
(Kategorien hinzufügen)
 
(2 dazwischenliegende Versionen von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
  +
[[Bild:Van2.jpg|thumb|left|Der Van des A-Teams]]
Der Van des A-Teams ist ein GMC Van der 1983er G-series. Vermutlich handelt es sich bei B.A.s Van um einen G-15 (500kg Zuladung möglich), weil jener typischerweise für Personenbeförderung vorgesehen war.
+
Der Van des A-Teams ist ein GMC Van der 1983er G-series. Vermutlich handelt es sich bei [[B.A.]]s Van um einen G-15 (500kg Zuladung möglich), weil jener typischerweise für Personenbeförderung vorgesehen war.
 
Der Motor (5,7 L. V8) hatte ungefähr 240 PS gehabt, modifiziert von den Universal Studios in den Bereichen Luftzufuhr und Vergaser.
 
Der Motor (5,7 L. V8) hatte ungefähr 240 PS gehabt, modifiziert von den Universal Studios in den Bereichen Luftzufuhr und Vergaser.
   
Zeile 14: Zeile 15:
 
Die Lackierung ist jedem Fan im Gedächtnis geblieben: oben eine art dunkler Silberschimmer, und unten einfaches schwarz (kein metallic). Beide Farben getrennt duch einen roten Streifen, der sich von vorn bis ganz nach hinten durchzieht, dabei aber immer weiter nach oben abdriftet.
 
Die Lackierung ist jedem Fan im Gedächtnis geblieben: oben eine art dunkler Silberschimmer, und unten einfaches schwarz (kein metallic). Beide Farben getrennt duch einen roten Streifen, der sich von vorn bis ganz nach hinten durchzieht, dabei aber immer weiter nach oben abdriftet.
 
Die Felgen waren schwarz / rot lackiert und mit 235/65 15 vorne und 275/65 15 hinten bereift.
 
Die Felgen waren schwarz / rot lackiert und mit 235/65 15 vorne und 275/65 15 hinten bereift.
  +
[[Kategorie:Fahrzeuge]]

Aktuelle Version vom 14. Mai 2010, 18:54 Uhr

Der Van des A-Teams

Der Van des A-Teams ist ein GMC Van der 1983er G-series. Vermutlich handelt es sich bei B.A.s Van um einen G-15 (500kg Zuladung möglich), weil jener typischerweise für Personenbeförderung vorgesehen war. Der Motor (5,7 L. V8) hatte ungefähr 240 PS gehabt, modifiziert von den Universal Studios in den Bereichen Luftzufuhr und Vergaser.


Innen[]

Die Innenausstattung war eher zweckmäßig gehalten, blitzt an manchen Stellen aber doch mit Eleganz auf. Integriert waren weiße Ledersitze mit Armlehnen, alle drehbar. Weiterhin gab es ein CB-Funkgerät, eine Gewehrbox im Heck und etliche Nebelscheinwerfer auf dem Dach bzw. an der vorderen Karosse. Wie auf dem Bild schön zu erkennen ist, sind gelbe Nebelscheinwerfer und die weißen Normalscheinwerfer angebracht.


Außen[]

Die Lackierung ist jedem Fan im Gedächtnis geblieben: oben eine art dunkler Silberschimmer, und unten einfaches schwarz (kein metallic). Beide Farben getrennt duch einen roten Streifen, der sich von vorn bis ganz nach hinten durchzieht, dabei aber immer weiter nach oben abdriftet. Die Felgen waren schwarz / rot lackiert und mit 235/65 15 vorne und 275/65 15 hinten bereift.